Alex

Blogging-Bereich von Alex & Monika, bitte beachtet die verschiedenen Kategorien

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Fleischpflanzerl Aloisius - Hacktätschli ;-)

Veröffentlicht von am in Rezepte
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 340
  • 0 Kommentare
  • Drucken

Zutaten? (4 Personen)

  • 100g Zwiebeln fein gehackt
  • 12g Knoblauch fein gehackt - Danke Daniela ;-)
  • 60g Brot (altbacken, entrindet)
  • 125ml Rahm
  • 600g Hackfleisch (1/3 Rind & 2/3Kalb)
  • 1 Ei
  • 2TL Senf
  • 3EL Peterli
  • 1/4 Zitronenschalen-Abrieb
  • 1TL Aromat
  • 1/2TL Thymian (trocken)
  • 1/2TL Mayoran (trocken)
  • 1/2TL Paprika (süss)
  • MSP Muskat
  • MSP Curry
  • Salz & Pfeffer
  • etwas Mehl
  • etwas Bratbutter

 

Mise en place?

  • Zwiebel und Knoblauch fein hacken
  • Brot in kleine Würfel (5mm) schneiden
  • Zwiebel und Knoblauch mit Bratbutter unter mässiger Hitze glasig dünsten
  • Pfanne vom Herd ziehen, Brotwürfel und den Rahm beigeben
  • Brotwürfel gut vermengen, schauen dass die Flüssigkeit vollständig aufgezogen wird
  • Brot- Zwiebelmasse etwas auskühlen lassen
  • Eine Platte für die gebratenen Hacktätschli im Ofen auf ca 75°C vorwärmen
  • Brotwürfel zum Hackfeisch und den restlichen Zutaten geben
  • Die Masse von Hand sehr gut durchkneten
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Von Hand Kugel von rund 4 bis 5 cm formen, in Mehl wenden und flach drücken (ca 2cm Dicke)

 

Und wie wird's gemacht?

  • Beschichtete Pfanne mit Bratbutter erwärmen (mittlere Hitze)
  • Fleischpflanzerl auf beiden Seiten ca 4 bis 5 min braten
  • Gebratene Fleischpflanzerl für ca 30min auf der vorgewärmten Platte im Ofen ziehen lassen
  • Bratensatz mit Rotwein ablöschen und mit etwas Batensauce zu einem Jus reduzieren

dazu passt:

  • Rahmchöl
  • Bartkartoffeln

 

Wünsche viel Spass beim Nachkochen - ond en Guetä!

Tip:

  • Fein gehackte Chillischote zur Masse beigeben - wer's schärfer mag
  • Variante Fleischpflanzerl Cordonbleu: Kern mit Käse füllen 

 

Bewerte diesen Beitrag:

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast Donnerstag, 17 August 2017
Joomla Template by Joomla51.com