Alex

Blogging-Bereich von Alex & Monika, bitte beachtet die verschiedenen Kategorien

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Köttbullar - Schwedisch: [ɕœtbɵlːar] ;-)

Veröffentlicht von am in Rezepte
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 568
  • 0 Kommentare
  • Drucken

Zutaten? (4 Personen)

Köttbullar:

  • 500g Rindshackfleisch
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 0.75dl Milch
  • 0.75dl Rahm
  • 5 EL Paniermehl
  • 1 TL Aromat
  • 1 TL Fleischgewürz
  • 1 TL Mayoran
  • 1 MSP Muskat
  • 1 TL Senf
  • 1 Ei
  • 2 EL gehackten Peterli
  • Peffer und evtl. etwas Salz
  • Mehl zum mehlieren
  • Bratbutter oder Öl zum Braten

Sauce:

  • 250g Champignons
  • 1 Schalotte
  • 1 TL Bratensaucepulver mit 1 dl Wasser angesetzt
  • 1 TL Maizena mit 0.5dl Milch vermengt
  • 2 TL Kalbsfondpulver
  • 0.5dl Noilly Prat
  • 1.25dl Rahm
  • etwas Paprika, Curry, Pffeffer, Salz sowie Zucker und Zitronensaft
  • Bratbutter oder Öl zum Braten

Mise en place?

  • Eine Gratinform für die gebratenen Köttbullar im Ofen auf ca 75°C vorwärmen

Köttbullar:

  • Zwiebel und Knoblauch ind feine Würfelchen schneiden (hacken)  und bei mittlerer Hitze glasig dünsten dann abkühlen lassen
  • Milch, Rahm, Paniermehl, Aromat, Fleischgewürz und Mayoran in einer kleinen Schüssel ansetzen und gut vermengen, ca 30min ziehen lassen => es nimmt ene Konsistenz wie eine erkaltet Polenta an ;-)
  • Hackfleisch, Senf, Ei, Peterli und die Paniermehlmasse mit den Händen gut (gut!) vermengen
  • Hackfleischmasse mit Peffer und Salz abschmecken
  • Mit Wasser angefeuchteten Händen kleine Kugeln von ca 2cm formen
  • vor dem Braten die Kugeln noch kurz mehlieren

Sauce:

  • Champignons putzen und in Scheiben schneiden
  • Schalotte fein hacken
  • Bratensauce- und Kalbsfond-Pulver mit dem kaltem Wasser ansetzen
  • Maizena mit der kalten Milch ansetzen

 

Und wie wird's gemacht?

1. Sauce vorbereiten

  • Öl oder Bratbutter in einer beschichteten weiten Bratpfanne rauchig heiss werden lassen
  • Champignons scharf anbraten (ich mache das immer Portionenweise, damit die Champignons nur wenig Saft zeihen)
  • Bei mittlerer Hitze die Zwiebeln glasig dünsten
  • Die Champignons beigeben und mit der aufgelösten Bratensauce aufkochen und ca 2 bis 3 min köcheln lassen
  • Mit dem Milch-Maizen Gemisch die Sauce binden (wird ziemlich dickflüssig!) => beiseite stellen

 

2. Köttbullar braten

  • Öl oder Bratbutter in einer beschichteten weiten Bratpfanne bei mittlerer Hitze heiss werden lassen
  • Mehlierte Köttbullar Portionenweise anbraten (ca 7min) => in die vorgeheizte Gratiform im Ofen warmhalten
  • Bratensatz mit je einem Teil des Noilly Prat ablöschen und zur beseite gestellen Sauce geben

 

3. Sauce fertigmachen

  • Nach der letzten Portion Köttbullar anbraten, den Bartensatz mit dem restlichen Nolly Prat ablöschen
  • Die vorbereitete Grundsauce beigeben
  • Rahm beigeben (evtl. noch etwas Milch, falls zu dickflüssig)
  • Mit Parika, Curry, Salz, Pfeffer sowie mit Zucker und Zitronensaft abschmecken
  • Nur noch kurz aufkochen lassen
  • über die Köttbullar geben 

dazu passt:

  • Kartoffelstock mit Preiselbeer-Krone  (NB: Preiselbeeren im Ofen vorgewärmt!)
  • Erbsli

 

Smaklig måltid - heja Sverige!

Wünsche viel Spass beim Nachkochen - ond en Guetä!  

Bewerte diesen Beitrag:

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast Dienstag, 12 Dezember 2017
Joomla Template by Joomla51.com