Alex

Blogging-Bereich von Alex & Monika, bitte beachtet die verschiedenen Kategorien

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Luzerner Chügelipastetli

Veröffentlicht von am in Rezepte
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 2201
  • 0 Kommentare
  • Drucken

Zutaten? (4 Personen)

  • 400 g Kalbfleisch (Schulterbraten)
  • 200 g Kalbsbrät
  • 150 g Schweinsbrät (Schweisbratwurst roh)
  • 250 g Champignons
  • 50 g Weinbeeren (in 2 EL Cognac eingelegt)
  • 1 Apfel
  • 1 Zwiebel
  • 30 g Butter
  • 1 EL Rapsöl
  • 2 EL Bratbutter
  • 2–3 EL Mehl
  • 3-4 dl Weisswein
  • 3 dl Milch
  • 5 dl Bouillon
  • 2 dl Rahm
  • 1 TL Kalbsjus (pulver)
  • 1 TL Majoran (getrocknet)
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 8 Pastetli

Mise en place?

  • Kalbfleisch in ca 1cm grosse Würfelchen schneiden und mit etwas Mehl bestäuben
  • Zwebel klein Würfeln
  • Kalbs- und Schweinsbrät, Majoran und Muskatnuss vermengen (wer's mag kann auch noch etwas Koriander beigeben)
  • Champignons putzen und vierteln
  • Pastetli gemäss Packungshinweis im Ofen erwärmen

Und wie wird's gemacht?

  • Bouillon leicht köchelnd erhitzen
  • aus dem Brät kleine Kügelchen formen und in der Bouillon für ca 10min ziehen lassen
  • Brätkügeli herausnehmen und beiseite stellen
  • -
  • Rapsöl und 1 EL Bratbutter in der Pfanne leicht rauchig erhitzen
  • die Kalbfleischwürfel ca 3 min anbraten
  • dann die Zwiebelwürfel beigeben und für ca 3min mitdünsten
  • mit Salz und Pfeffer würzen und mit ca 1,5 dl Weisswein ablöschen
  • Kalbsjus-Pulver hinzugeben
  • Hitze reduzieren und zugedeckt für ca 30min schmoren lassen
  • nun den Apfel reiben und dazugeben
  • nochmals kurz aufköcheln lassen und dann vom Herd nehmen
  • -
  • 1 EL Bratbutter in einer beschichteten Pfanne leicht rauchig erhitzen
  • Champigons beigeben und für ca 5 min andämpfen
  • mit Salz und Pfeffer würzen
  • mit 0.5dl Weisswein ablöschen und beiseite stellen
  • Butter mit 2 EL Mehl andünsten, und mit 3dl Bouillon und 1,5dl Weisswein ablöschen und mit dem Schweingbesen sofort gut verrühren, Hitze soweit reduzieren dass die Bechamelsauce nur noch leicht köchelt
  • dann die eingelegten Weinbeeren und den Bratenjus des Fleisch dazugeben und unter gelegentlichem Rühren ca 30min köcheln lassen
  • Jetzt das Fleisch, Brätkügeli und die Champignons zugeben, aufkochen
  • den Rahm beigeben und abschmecken (evtl. etwas Zucker und Zitronensaft beigeben)
  • -
  • Pastetlifüllung in die vorgewärmten Pastetli füllen 

 

 

dazu passt:

  • Trockenreis
  • Erbsi & Rüebli

 

Wünsche viel Spass beim Nachkochen - ond en Guetä!

 

Tips

  • Das Formen der Brätkügeli geht am besten mit nassen Händen

 

 

 

Bewerte diesen Beitrag:

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast Sonntag, 07 Juni 2020
Joomla Template by Joomla51.com