Alex

Blogging-Bereich von Alex & Monika, bitte beachtet die verschiedenen Kategorien

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Steinpilz-Trüffel moité-moité Fondue

Veröffentlicht von am in Rezepte
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 96
  • 0 Kommentare
  • Drucken

 

Zutaten? (1 Person)

  • 12.5g getrocknete Steinpilze
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 125g Greyerzer Surchoix
  • 125g Vacherin Fribourgeois
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1.25dl Saurer Most (Beggriäder klar)
  • 12.5g Maizena
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Messerspitze Natron
  • 1..2 EL Trüffelöl
  • Pfeffer, Paprika, Muskatnuss
  • 250g Brot vom Vortag

Mise en place?

  • Steinpilze in warmen Wasser für ca 1h einweichen, dann gut abspülen und abtropfen und in Fingernagel grosse Stücke hacken
  • Zwiebel in feine Würfel schneiden
  • Brot in 2.5cm breite Scheiben schneiden
  • Brotscheiben im Backofen anrösten und dann in Mundgerechte Würfel schneiden
  • Käse an der Röstiraffel in eine Schüssel reiben und dann mit dem Maizena gut vermengen
  • Knoblauch schälen, längs teilen und den Keimling entfernen, dann in Scheiben schneiden

Und wie wird's gemacht?

  • Caquelon auf mittlere Hitze erhitzen
  • Olivenöl beigeben und die Zwiebeln glasig anschwitzen
  • Steinpilze und Knoblauch beigeben und nochmals kurz andämpfen
  • mit dem Sauren Most ablöschen und die Käse-Maizena Mischung hinzugeben
  • unter ständigem Rühren schmelzen und binden lassen bis es leicht zu köcheln beginnt
  • Zitronensaft und Trüffelöl beigeben und gut umrühren
  • Natron beigeben und sehr gut verrühren (schäumt auf!)
  • Fondue servieren und erst am Tisch mit Muskatnuss, Pfeffer und Paprika würzen

dazu passt:

  • Schweizer Weisswein oder Tee
  • Ländlermuisig

Tip:

  • Brot durch kleine Raclettkartoffeln sowie Williamsbirnen Schnitze ersetzen / ergänzen
  • Frische, gehackte Kräuter (Oregano, Rosmarin, Lavendel) zum auftupfen mit dem Käsemöckli
  • wer mag kann noch 2cl Kirsch dem Fundue beigeben - ich serviere den Kirsch (Williams) lieber am Tisch zum "Brotmeckä tunkä"
  • gelingt auch mit alkoholfreiem Sauren Most sehr gut 

 

Wünsche viel Spass beim Nachkochen - ä Guätä!

Bewerte diesen Beitrag:

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast Samstag, 28 November 2020
Joomla Template by Joomla51.com